Presseberichte in der Zeitschrift ihk.wirtschaft

Nachfolgend finden Sie Referenzen und Erfahrungsberichte für die Trockenlegung von Gebäuden mit MATROLAN - eine Mauerwerkstrockenlegung, Mauerwerksentsalzung durch Elektroosmose.

Oktober 2017

„Wie kriege ich auch den Keller-Fußboden bezahlbar mit vertretbarem Aufwand trocken?“ Die Frage trieb Anja Spangberg aus Dresden lange um. In ihrem Reihenhaus (Baujahr ca. 1930) wollte sie muffige Gerüche im Keller los werden. Sie erinnert sich: „Schuhe dort lagern, ging nicht. So feucht war’s.“

 

August 2017

„Bei uns sind alle Kellerräume und Teile vom Erdgeschoß vom Schimmel befallen und wir kriegen das Problem trotz mehrfacher Versuche einfach nicht in den Griff.”!

Mit diesen Worten wurde die Firma Groß bei der Besichtigung der Gebäude der Familie Kynast in Seerhausen empfangen. Schimmel benötigt zum Entstehen Feuchtigkeit und davon war in besagten Häusern genügend vorhanden.

 

 

Juni 2017

„Als uns vor drei Jahren das Verfahren zur Trockenlegung unseres Hauses erklärt wurde, haben wir nicht alles verstanden", gesteht Frau Müller aus Pirna. Heute wissen wir, wie es funktioniert und können sagen: das Haus ist definitiv trocken. Das heißt, es riecht nicht mehr muffig, es gibt keine Salzausblühungen mehr und wir können die Kellerräume uneingeschränkt nutzen.

 

 

Mai 2017

„Wir haben uns in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohl gefühlt! Das ständige Gefühl, in schimmelbelasteten Räumen wohnen zu müssen, hat auf die Dauer nur noch genervt!", sagt Gerolf Lehnert aus Dresden. „Meine Frau hatte ständig Kopfschmerzen und der Modergeruch tat sein übriges zum Unwohlsein. Uns war klar – wir müssen handeln!”